Sprung zum Inhalt


Urospermum (Subscribe)

Links

Bitterig-Blättriger Schwanzsame - Urospermum picroides (L.) Scop. ex F.W.Schmidt

Synonyme lat. exist. NoSyn.dt
Blätter halbstengelumfassend, länglich -lanzettlich, grob -gezähnt oder leierförmig-fiederteilig. Köpfchen einzeln, auf nach obenzu keulenförmigverdickten, hohlen Stielen. Früchtchen länglich, fünf- bis zehnrippig, in einen, von dem Fruchtfache durch eine Querwand geschiedenen, langen, hohlen Schnabel verlängert. Fruchtkelch gebildet aus 2 Reihen federiger, nicht netzig -verstrickter Strahlen, welche an ihrem Grunde zu einem mit ihnen abfallenden Ringe vereinigt sind. Blätter halbstengelumfassend, länglich -lanzettlich, grob -gezähnt oder leierförmig-fiederteilig. Köpfchen einzeln, auf nach obenzu keulenförmigverdickten, hohlen Stielen. Früchtchen länglich, fünf- bis zehnrippig, in einen, von dem Fruchtfache durch eine Querwand geschiedenen, langen, hohlen Schnabel verlängert. Fruchtkelch gebildet aus 2 Reihen federiger, nicht netzig -verstrickter Strahlen, welche an ihrem Grunde zu einem mit ihnen abfallenden Ringe vereinigt sind. Blüte: Hüllblättchen borstigsteifhaarig. Fruchtschnabel oberhalb seines eiförmigen Grundes in einen fadenförmigen Stiel zusammengezogen. Blumenkrone hellgelb. Blütezeit Mai, Juni. Stamm oder Stengel: Stengel in der Regel ästig und mehrköpfig.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Eintragung ändern

Weichhaariges Schwefelkörbchen - Urospermum dalechampii (L.) Scop. ex F.W.Schmidt

Weichhaariges Schwefelkörbchen - Urospermum dalechampii ©Dr. Amadej Trnkoczy
Synonyme lat. exist. Synonyme dt. exist.
Blätter halbstengelumfassend, länglich -lanzettlich, grob -gezähnt oder leierförmig-fiederteilig. Köpfchen einzeln, auf nach obenzu keulenförmigverdickten, hohlen Stielen. Früchtchen länglich, fünf- bis zehnrippig, in einen, von dem Fruchtfache durch eine Querwand geschiedenen, langen, hohlen Schnabel verlängert. Fruchtkelch gebildet aus 2 Reihen federiger, nicht netzig -verstrickter Strahlen, welche an ihrem Grunde zu einem mit ihnen abfallenden Ringe vereinigt sind. Blätter halbstengelumfassend, länglich -lanzettlich, grob -gezähnt oder leierförmig-fiederteilig. Köpfchen einzeln, auf nach obenzu keulenförmigverdickten, hohlen Stielen. Früchtchen länglich, fünf- bis zehnrippig, in einen, von dem Fruchtfache durch eine Querwand geschiedenen, langen, hohlen Schnabel verlängert. Fruchtkelch gebildet aus 2 Reihen federiger, nicht netzig -verstrickter Strahlen, welche an ihrem Grunde zu einem mit ihnen abfallenden Ringe vereinigt sind. Blüte: Hüllblättchen weichflaumig. Fruchtschnabel von seinem Grunde bis zur Spitze hin allmählich verschmälert. Blumenkrone schwefelgelb. Blütezeit Mai, Juni. Stamm oder Stengel: abfallenden Ringe vereinigt sind. 1. Stengel in der Regel einfach und einköpfig.

Info hinterlegen Bewerten Bookmarken Eintragung ändern