Sprung zum Inhalt


Giersch-Aegopodium podagraria Previous

Giersch - Aegopodium podagraria L.



Englisch: ashweed, bishop’s gout-weed, bishop’s weed, goutweed, ground-elder, ground ash, herb gerard, snow-in-the-mountain
Französisch: Egopode podagraire, petite angelique, pied de bouc, pied de chevre, horbe aux goutteux Giersch-Aegopodium podagraria

Synonyme dt.:
Baumtropfen
Geißfuß
Giersch
Maienkraut
Strenzel
Zipperleinskraut
Zaun-Giersch
Gemeiner Geißfuß
Zaun-Giersch
Gichtkraut
Zipperleinskraut
Podagrakraut
Hinfuß
Hinlauf

Synonyme lat.:
Aegopodium podagraria var. variegatum Bailey


Blatt: Blätter meist doppelt-dreischnittig; deren Abschnitte eilänglich, an ihrem Grunde schief oder etwas herzförmig, gesägt, spitz oder zugespitzt; der Endabschnitt öfter dreispaltig oder dreischnittig. Hülle und Hüllchen fehlend.

Stengel bzw. Stamm: Stengel gefurcht, hohl, ästig, kahl wie die ganze Pflanze. Höhe 40 bis 100 cm.

Blüte: Dolde mit Gipfelblüte. Blüten zwitterig und männlich. Kelchrand verwischt. Kronenblätter meist durch das eingeschlagene Endläppchen umgekehrt-herzförmig, einander gleich. Fruchtträger frei, an der Spitze gabelig. Blütezeit Mai bis Juli.

Frucht bzw. Samen: Frucht länglich, von der Seite zusammengedrückt. Riefen 5, fädlich, die seitenständigen randend. Thälchen und Fugenfläche striemenlos. Die braune kümmelähnliche Frucht läßt sich leicht in die beiden Teilfrüchte trennen.

Vorkommen: An feuchten, schattigen Orten, namentlich in Baumgärten und Gärten, gemein. Lästiges Unkraut, wird auch als Salat zubereitet. Die fast in ganz Europa verbreitete, auch in Nordamerika eingeschleppte ausdauernde Pflanze wächst gern in feuchten Gebüschen, an schattigen Waldrändern, an Flußufern, in Auen und an Straßenrändern, zuweilen kommt sie auch als Epiphyt auf Weiden und Bergahorn vor. Die Vermehrung der Pflanze geschieht durch unterirdische Ausläufer, oft in so starkem Maße, daß sie ein lästiges, schwer auszurottendes Unkraut wird, das infolge seines hohen Wassergehaltes (87%) auch als Futter nicht geschätzt wird.

Weitere Informationen, Nutzen: (Wichtiger Hinweis!)


Genussmittel, Nahrungsmittel
Blätter, junge Triebe: Salat, Gemüse wie Spinat, in Kräuterbutter, Pesto, als Würze in Suppen, Gemüsefüllung in Aufläufen, zu Kräuteröl, als Aroma in Kräuteressig und Brotbelag
Blüten: essbare Dekoration
Stiele und Blütensprossen: Gemüse

Die jungen Blätter, Blattstiele und Stengel, die einen schwachen Möhrengeruch besitzen,
geben, wie Spinat zubereitet, ein zartes und schmackhaftes Wildgemüse
bzw. Salat, der schon im 14. Jahrhundert am polnischen Königshofe sehr geschätzt
worden sein soll. Noch heute bildet der Geißfuß vielerorts in Nordwestdeutschland
einen der Hauptbestandteile des früher allgemein bekannten Frühjahrsgerichtes,
der sog. "Neunstärke". Um Osnabrück auch unter dem Namen
"Kott-Moos" bekannt, welche besonders am "Grünkräutertag" (Gründonnerstag)
gegessen und "Grüne Suppe" genannt wird.

Volksmedizin:
Heilkraft bei Podagra, nicht nur auf eine Linderung der Schmerzen
beschränke, sondern zugleich Rückgang der Schwellung und Entzündung
bewirke. Außerdem sollen Kraut und Wurzel als Bad und heiße Auflage
bei Hämorrhoiden dienlich sein.
Der Schweizer Kräuterpfarrer Künzle empfiehlt es gegen .Gicht,
Ischias und Rheuma, ferner bei Vergiftungen und äußerlich gegen Mückenstiche.
Schweine, die öfter Giersch fressen, sollen keinen Rotlauf bekommen

Medizinisch:

Aktivität : Antitumor; Entwässernd; Resolvent; Beruhigend ; Anregend bzw. Wachmacher; Wundheilend. 

Indikation  : Arthrose; Krebs; Harnblasenentzündungen; Darmentzündungen; Gicht; Hämorriden; Entzündung; Schlafstörungen; Psychosen; Nervosität und Unruhe; Dolor; Rheumatismus; Ischias; Tumor; Wassereinlagerungen.

Dosierung : 
30–60 ml frischer Pflanzensaft. 

In der Homöopathie: dreimal täglich 10 Tropfen.

Review It Rate It Bookmark It

Speisewert:

Essbar, Nahrung

1 Bild(er) für diese Pflanze

Aegopodium podagraria


© James Gaither & San Francisco USA

Abmessungen:

Pflanze Höhe : 30.00 ... 100.00 cm x

Frucht Größe:



Samen Größe:

Wuchsform

Krautige Pflanzen, Halbsträucher

Blütezeit

Blütezeit Mai - 05
Blütezeit Juni - 06
Blütezeit Juli - 07

Pflanze Jährigkeit

Mehrjährig

Haare

Blätter

Blütenstand

Blüten

Früchte

Verbreitung

Asien
Europa